schiffsbeteiligungen
Antizyklische Schiffsbeteiligung direkt von der Reederei
PLATZIERT - Dieses Beteiligungsangebot wurde zum 21.07.2013 geschlossen!

Fortsetzung der sehr erfolgreichen Beteiligungsserie der „Briese Tonnagesteuer-Renditefonds"

+++ 4 % p. a. Vorabverzinsung bis September 2013 bei Beitritt im Juni/Juli 2012 +++
+++ Reederei Briese - Seit 1983 Erwirtschaftung stets positiver Renditen für die Anleger! +++
+++ Antizyklische Strategie - einkaufen zu Tiefstpreisen +++

chancenfondsDer stark nachgefragte Vorgängerfonds Chancenfonds wurde im April aufgrund der Erreichung des maximalen Volumens geschlossen – das schaffen aktuell nur sehr wenige Schiffsbeteiligungen. Zahlreiche Beitrittswünsche konnten nicht mehr berücksichtigt werden. Doch jetzt kommt der Nachfolgefonds, da die antizyklischen Chancen an den Schifffahrtsmärkten nach wie vor einzigartig sind.

Direkt mit der Reederei, ohne Emissionshaus
Die Erfolgsreederei Briese legt den Chancenfonds direkt, also ohne Beteiligung eines Emissionshauses auf. Dadurch sind Nebenkosten und Investitionskosten deutlich geringer, da kostenintensive Verwaltungs- und Vertriebsstrukturen wegfallen. Im Ergebnis bedeutet dies die geringsten Nebenkosten im Wettbewerbsvergleich. Die Wirtschaftsberatung Jürgen Wagner ist ein Exklusivpartner dieser Beteiligung.

Der Chancenfonds 2 investiert antizyklisch in die Schifffahrt und baut ein Portfolio von günstig erworbenen Schiffen auf. Der Chancenfonds plant, Wertzuwächse aus Einkaufsvorteilen bei Notverkäufen, Zwangsversteigerungen, u.ä. zu erzielen. Die Einkaufsbedingungen sind nach wie vor sehr gut, da viele Marktteilnehmer noch unter Liquiditätsengpässen aufgrund der Nachwirkungen der Weltwirtschaftskrise leiden. Im Markthoch sollen sie mit einer guten Gewinnspanne verkauft werden.

brieseDer "Chancenfonds" nutzt die aktuelle Phase der Marktbereinigung um ausnehmend günstige Schiffe anzukaufen, z.B. aus Liquiditätsengpässen und Bankenverwertungen.


Der kürzlich vollplatzierte Vorgänger-Chancenfonds konnte mehrere sehr interessante Investitionen tätigen: Das Fondsmanagement hat drei Mehrzweckfrachter und ein Schwergutschiff mit bis zu 50 Prozent Preisvorteil erworben. Alle Schiffe erzielen seit der Übernahme auskömmliche Chartereinnahmen.


Die wesentlichen Merkmale im Überblick

  • 4 % p. a. Vorabverzinsung bis September 2013 bei Beitritt im Juni/Juli 2012
  • Sehr kurze Laufzeit: Für Investoren besteht nach ca. 5,5 Jahren die Möglichkeit des vorzeitigen Ausstiegs.
  • Antizyklische Investition: Der Chancenfonds nutzt konsequent die Phase historisch niedriger Kaufpreise und Zinsen, um hochwertige Schiffe aus stabilen Marktsegmenten weit unter Wert einzukaufen. Auslaufende Darlehensstundungen von Banken liefern zudem die Gelegenheit, noch höhere Preisabschläge zu realisieren – die einzig gute Basis für hohe Renditechancen.
  • Chartervorteil: Der Reederei Briese ist ein eigenes Befrachtungsunternehmen angeschlossen, welches die Vercharterung der Fondsschiffe übernehmen wird. Die Aussichten auf konstant hohe Einnahmen der Frachter wird durch das Abdecken der gesamten Wertschöpfungskette Schiff durch die Unternehmensgruppe Briese massiv gesteigert!
  • Verlässlicher Partner: Mit der Reederei Briese hat, seit ihrem fast 30 jährigen Bestehen, nie ein Anleger Geld verloren. Sie weist die beste Leistungsbilanz aus Anlegersicht aller uns bekannten Reedereien auf. Die ausgeprägte Erfahrung mit antizyklischen Investments beweist Briese mit über fünf erfolgreichen Vorgängerfonds. Strategisch gute Marktpositionierung und exzellente Reputation und krisenfeste Positionierung der Reederei bei Banken (Ansprechpartner für Bankenverwertungen)
  • Hohe Eigenbeteiligung der Reederei => gleichgerichtete Interessenlage mit den Anlegern
  • Ohne Emissionshaus: Die Reederei legt den Fonds direkt auf und ermöglicht damit die niedrigsten Nebenkosten am Markt.
  • Mindestbeteiligung EUR 10.000, kein Agio

Die Leistungsbilanz der Reederei Briese 2010 überzeugt auf ganzer Linie
Die Reederei Briese besteht seit 28 Jahren und betreut derzeit eine Flotte von rund 130 Seeschiffen. Bereits über 200 Schiffe wurden initiiert, davon bislang alle 113 wieder verkauften Schiffe mit Gewinn für die Anleger erfolgreich abgewickelt.

Gründung der Reederei 1983
initiierte Schiffsbeteiligungen 205
verkaufte Schiffe 113
Ø Laufzeit rd. 5 Jahre
Ø Rendite (IRR*) ca. 27 Prozent pro Jahr

Alle Anleger der Reederei Briese haben durchweg positive Ergebnisse erwirtschaftet.

Der Fels in der Brandung – ein verlässlicher Partner auch in Krisenzeiten
Jahr 2010: Auch im durchaus schwierigen Jahr 2010 konnte die Reederei Briese acht Schiffe verkaufen: die durchschnittliche Rendite lag bei 27,25 % p.a. (IRR) bei einer durchschnittlichen Laufzeit von rd. 5 Jahren.

Jahr 2011: Auch im Jahr 2011 konnte die Reederei Briese drei Schiffe verkaufen: die durchschnittliche Rendite lag bei 9,7 Prozent p.a. (IRR).


Fordern Sie mit dem Kontaktformular Unterlagen zum 2. Chancenfonds der Reederei Briese an.

Vorname, Name*
Straße*
PLZ, Ort*
Telefon
E-Mail
Nachricht
* Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

* Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Datenschutzerklärung der Wirtschaftsberatung Jürgen Wagner GmbH
Mit der Absendung des Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten von uns gespeichert und zur Beantwortung Ihrer Anfrage via E-Mail, Post oder Telefon und zur weiteren damit im Zusammenhang stehenden Informationsübermittlung verwendet werden. Für weitere Zwecke werden Ihre Daten nicht verwendet. Sie können diese Einverständniserklärung jederzeit widerrufen.

* IRR
Die Interne Zinsfuß-Methode (IRR) wird am häufigsten für die Berechnung der Rendite von geschlossenen Fonds verwendet. Der interne Zinsfuß ist aber nicht vergleichbar mit den Zinsen auf Sparbüchern oder Rentenpapieren. Er gibt nicht die Verzinsung des eingezahlten Kapitals, sondern die Verzinsung des jeweils über die Laufzeit des Fonds im Schnitt gebundenen Kapitals an. Die Höhe des gebundenen Kapitals ändert sich während der Laufzeit durch Ausschüttungen, Entnahmen sowie Steuerzahlungen und -erstattungen. Er ist eine durchschnittliche Jahresrendite.
Der interne Zinsfuß bildet aber zutreffend die Eigenrendite auf das zum jeweiligen Stichtag gebundene Kapital ab. Methodenbedingt führen gute Fondsergebnisse in Kombination mit sehr kurzen Laufzeiten zu hohen nominellen internen Renditen.

Kontakt

Wirtschaftsberatung
Jürgen Wagner GmbH
Kameterstraße 3a
83727 Schliersee

telefonRufen Sie uns an unter:
08026 / 924 604 2

emailE-Mail Kontakt:
info@wagner-financials.de