wissenswertes
Neben den Anlaufkosten führt insbesondere die Inanspruchnahme der degressiven Abschreibung gemäß § 7 Abs. 2 EStG zu negativen steuerlichen Jahresergebnissen in der Investitionsphase. Die zulässigen Abschreibungsbeträge betragen maximal das zweifache des linearen Abschreibungssatzes, der sich nach der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer bestimmt. Bemessungsgrundlage der Abschreibung sind im Erstjahr die Anschaffungskosten, danach der jeweilige Restbuchwert.

Kontakt

Wirtschaftsberatung
Jürgen Wagner GmbH
Kameterstraße 3a
83727 Schliersee

telefonRufen Sie uns an unter:
08026 / 924 604 2

emailE-Mail Kontakt:
info@wagner-financials.de